Redirecting Noch drei Mal schlafen, dann hol ich mir das iPad 3 … « Trend-Meinung

Trend-Meinung Texter zum Thema: Tipps und Empfehlungen für 40+

13Mrz/12Off

Noch drei Mal schlafen, dann hol ich mir das iPad 3 …

… und verkaufe mein altes iPad 2 oder mein iPad der 1. Generation zum Schleuderpreis.

Also Schnäppchenjäger aufgepasst: Kaum ist die CeBIT 2012 vorbei, schon kommt das iPad 3! Was heißt, dass man ab dem 16. März 2012 zum Startschuss der Einführung des iPad 3 ein iPad der 1. und 2. Generation deutlich günstiger erhält. Denn irgendwie muss das Neue ja finanziert werden, also wird das Alte verschleudert. Gut für diejenigen, die erst mal mit einem iPad warm werden wollen.

Soweit so gut. Diejenigen Geschäftsleute, Studenten und sonstigen Interessenten, die die Einführung des iPad der 3. Generation gar nicht mehr abwarten können, seien schon folgende Gerätedaten mitgegeben:

Das iPad 3 ist nur noch 9,4 cm schlank und wiegt leichte 635 Gramm – das zur Figur, ob in schwarzem oder weißem Gehäuse. Natürlich ist es noch schneller als seine Vorgänger dank A5x Chip mit ganzen vier Prozessoren (man möge sich gar nicht vorstellen, wie schnell man ein elektronisches Buch oder die Tageszeitung lesen kann – erinnert irgendwie an Johnny aus Nummer 5 lebt, oder?!). Der Bildschirm (Display) kommt mit einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln daher.

Apropos Auflösung: Das iPad 3 wird gleich noch mit eingebauter iSight Kamera mit 5 Megapixeln ausgestattet, und die Full Time HD-Aufnahme mit 1080 P (hier sind wohl Pixel gemeint?) lässt Filmjunkies Herz höherschlagen, und das täglich 9 bis 10 Stunden bei vollgeladenem Akku.

Wer das iPad mehr zum E-Mails lesen und beantworten benötigt, dem sei mitgeteilt, dass Netzwerkdaten mit Wi-Fi und 4G (!) übertragen werden können. Rasanter kann man unterwegs wohl nicht den täglichen Spam im E-Mail-Postfach ausmerzen.

Aber was ist denn nun ein iPad und was kann man damit anstellen, braucht man das überhaupt? Naja. Im heutigen Internetzeitalter wird man an so einem kleinen mobilen Computer, der in jede Handtasche passt, wohl nicht mehr vorbeikommen – vorausgesetzt, man ist viel unterwegs und/oder will einfach nicht mehr solche klobigen Laptops, Notebooks o. Ä. mit sich rumschleppen und/oder will die Mitfahrgelegenheit oder die Zugfahrt nicht mit schweren Büchern belasten oder unhandlichen Tageszeitungen die Sicht des Fahrers versperren. Und irgendwie sollte man das iPad auch beruflich und/oder für das Studium oder die Ausbildung einsetzen, um jederzeit und überall über das Internet an Informationen heranzukommen und sich mit anderen auszutauschen, z. B. per E-Mail, aber auch über soziale Netzwerke.

Aber auch das Bearbeiten von Bildern und Grafiken könnte interessant werden mit dem iPad 3. Als mobile Festplatte zum Speichern der notwendigen Dateien für unterwegs ist es auch geeignet. Und natürlich für Musikliebhaber, die sich immer und überall von ihren Lieblingssongs beschallen lassen möchten. Auf dem Rücksitz könnte man auch die lieben Kinder mit einem Film beruhigen.

So ein iPad 3 ist vielseitig einsetzbar. Für was genau, wird man nach der Einführung am 16. März ganz sicher im Internet nachlesen können. Für was auch immer man es einsetzt, man ist auf jeden Fall total trendy!

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.

Canonical URL by SEO No Duplicate WordPress Plugin